Sport­mund­schutz gegen Zahn­ver­lust & Gehirnerschütterung

„Jetzt noch­mal die Zäh­ne zusam­men­bei­ßen!“ Die­ser Spruch zeigt, wie Kraft­re­ser­ven des Kör­pers durch Zäh­ne, Kau- und Hilfs­mus­ku­la­tur mobi­li­siert wer­den kön­nen, um Höchst­leis­tung zu voll­brin­gen! Vor star­kem Pres­sen und natür­lich vor mecha­ni­schen Kräf­ten wie Schlä­gen oder Stö­ßen beim Sport schütz ein Sport­mund­schutz die Zahn­rei­hen sehr gut und ver­län­gert deren Lebens­dau­er deut­lich. Denn ein­mal ver­lo­ren ist es nicht ganz ein­fach die­se wie­der zu erset­zen.

Ein Sport­mund­schutz ver­teilt durch sei­ne Form und Beschaf­fen­heit die auf­tre­ten­den Kräf­te gleich­mä­ßig auf die Kie­fer. Dadurch kön­nen die­se Kräf­te sehr gut absor­biert wer­den. Für die unter­schied­li­chen Ein­satz­ge­bie­te gibt es wie so oft in der Zahn­tech­nik ver­schie­den Kon­struk­ti­ons­mög­lich­kei­ten. So ist es bei­spiels­wei­se im Team­sport wich­tig trotz eines aus­rei­chen­den Schut­zes noch kom­mu­ni­zie­ren zu kön­nen, wäh­rend es im Box­ring vor allem auf die Kräf­te­ver­tei­lung ankommt.

Sport­mund­schutz ist also nicht gleich Sport­mund­schutz und immer eine gute Inves­ti­ti­on in Ihre Gesundheit!

Bil­der dazu

Sie haben wei­te­re Fragen?

Las­sen Sie sich kos­ten­frei & unver­bind­lich infor­mie­ren. Wir erklä­ren sämt­li­che Mög­lich­kei­ten zahn­tech­ni­scher Ver­sor­gun­gen, wel­che Unter­schie­de bestehen, wo jeweils die Vor­tei­le lie­gen und wie sich die Kos­ten dazu ver­hal­ten. Wir erläu­tern Ihnen Mate­ri­al­zu­sam­men­set­zun­gen, geben Pfle­ge­hin­wei­se zum Zahn­ersatz und neh­men uns Zeit zur Beant­wor­tung Ihrer Fragen.