Kom­bi­nier­ter Zahnersatz

Bei kom­bi­nier­tem Zahn­ersatz han­delt es sich um eine Mischung aus fest­sit­zen­den und her­aus­nehm­ba­ren Bestand­tei­len einer Ver­sor­gung. Mit Aus­schlag­ge­bend für die Wahl einer kom­bi­nier­ten Zahn­ersatz­lö­sung ist vor allem der vor­han­den Rest­zahn­be­stand und deren Gesund­heits­zu­stand. Müs­sen grö­ße­re Berei­che feh­len­der Zäh­ne und Kie­fer­an­tei­le durch eine Pro­the­se ersetz wer­den, ist eine kom­bi­nier­te Lösung oft emp­feh­lens­wert. Bei kom­plet­ten Zahn­ver­lust kann dies auch auf Implan­ta­ten erfol­gen. Die Vor­tei­le einer sol­chen Ver­sor­gung sind vor allem ein guter Halt, Sitz und die Funk­ti­on.

Auch in die­sem Bereich der Zahn­tech­nik gibt es vie­le ver­schie­den Kon­struk­tio­nen und Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten. Die bekann­tes­ten sind dabei in Deutsch­land Teleskop‑, Geschie­be- und Rie­gel­pro­the­sen. Da an jede Lösung indi­vi­du­el­le Vorraus­set­zun­gen und Ansprü­che gekop­pelt sind ist eine gute Infor­ma­ti­on über die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen wich­tig für den Therapieerfolg.

Bil­der dazu

Sie haben wei­te­re Fragen?

Las­sen Sie sich kos­ten­frei & unver­bind­lich infor­mie­ren. Wir erklä­ren sämt­li­che Mög­lich­kei­ten zahn­tech­ni­scher Ver­sor­gun­gen, wel­che Unter­schie­de bestehen, wo jeweils die Vor­tei­le lie­gen und wie sich die Kos­ten dazu ver­hal­ten. Wir erläu­tern Ihnen Mate­ri­al­zu­sam­men­set­zun­gen, geben Pfle­ge­hin­wei­se zum Zahn­ersatz und neh­men uns Zeit zur Beant­wor­tung Ihrer Fragen.