Die rich­ti­ge Zahn­kro­ne — Kro­nen & Brücken

Kro­nen und Brü­cken sind wohl die bekann­tes­ten fest­sit­zen­den Lösun­gen für den Ersatz ver­lo­re­ner Zäh­ne. Sie set­zen einen guten bis sehr guten Rest­zahn­be­stand vor­aus, da Sie auf natür­li­chen Zäh­nen ver­an­kert wer­den. Bei zu gro­ßen Zahn­lü­cken, oder kom­plet­tem Zahn­ver­lust, muss eine Ver­sor­gung mit Kro­nen und Brü­cken über Implan­ta­te abge­stürzt wer­den, damit sie zum Ein­satz kom­men kann. Für die Her­stel­lung von Kro­nen und Brü­cken muss Zahn­sub­stanz abge­tra­gen wer­den, um Platz zu schaf­fen. Auf die­sen Zahn­stümp­fen wird eine Unter­kon­struk­ti­on wel­che als „Gerüst“ bezeich­net wird ange­fer­tigt, sorgt für die not­wen­di­ge Sta­bi­li­tät und wird mit kera­mi­schen Mas­sen ver­blen­det. 

Tech­nisch unter­schei­det man zwi­schen metal­li­schen (Metall­ke­ra­mik) und kera­mi­schen (Voll­ke­ra­mik) Gerüst­werk­stof­fen. Das Zusam­men­spiel aus Bio­kom­pa­ti­bi­li­tät, Ästhe­tik und Funk­ti­on steht eng Zusam­men mit den ver­wen­de­ten Mate­ria­li­en und deren Eigen­schaf­ten. So sind bspw. die ästhe­ti­sche Mög­lich­kei­ten bei einer voll­ke­ra­mi­schen Ver­sor­gung deut­lich grö­ßer, als bei einer Metall­ke­ra­mik, bedingt durch deren che­mi­sche und phy­si­ka­li­sche Eigen­schaf­ten. Die Licht­ef­fek­te des natür­li­chen mine­ra­li­schen Zahn­schmel­zes, wie Trans­lu­zenz, Fluo­res­zenz und Opales­zenz wer­den in indi­vi­du­el­ler Hand­ar­beit aus feuch­tem Kera­mik­pul­ver auf­ge­baut, unter Vaku­um bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren gebrannt. Dar­aus erge­ben sich unter­schied­lich inten­si­ve Farb­schich­ten die in ihrer Gesamt­heit einem natür­li­chen zum Ver­wech­seln ähn­lich sind.

Bil­der dazu

Sie haben wei­te­re Fragen?

Las­sen Sie sich kos­ten­frei & unver­bind­lich infor­mie­ren. Wir erklä­ren sämt­li­che Mög­lich­kei­ten zahn­tech­ni­scher Ver­sor­gun­gen, wel­che Unter­schie­de bestehen, wo jeweils die Vor­tei­le lie­gen und wie sich die Kos­ten dazu ver­hal­ten. Wir erläu­tern Ihnen Mate­ri­al­zu­sam­men­set­zun­gen, geben Pfle­ge­hin­wei­se zum Zahn­ersatz und neh­men uns Zeit zur Beant­wor­tung Ihrer Fragen.